Oskar Negt

Wikipedia
Loikkaa: valikkoon, hakuun
Oskar Negt vuonna 2011.

Oskar Negt (s. 1. elokuuta 1934, Kapkeim) on saksalainen filosofi ja yhteiskuntateoreetikko. Hän lukeutuu Frankfurtin koulukuntaan.

Teoksia[muokkaa | muokkaa wikitekstiä]

  • Strukturbeziehungen zwischen den Gesellschaftslehren Comtes und Hegels. (1964)
  • Soziologische Phantasie und exemplarisches Lernen. Zur Theorie der Arbeiterbildung. (1968)
  • Politik als Protest. Reden und Aufsätze zur antiautoritären Bewegung. (1971)
  • Alexander Klugen kanssa: Öffentlichkeit und Erfahrung. Zur Organisationsanalyse von bürgerlicher und proletarischer Öffentlichkeit. (1972)
  • Keine Demokratie ohne Sozialismus. Über den Zusammenhang von Politik, Geschichte und Moral. (1976)
  • Alexander Klugen kanssa: Geschichte und Eigensinn. Geschichtliche Organisation der Arbeitsvermögen -- Deutschland als Produktionsöffentlichkeit -- Gewalt des Zusammenhangs. (1981)
  • Lebendige Arbeit, enteignete Zeit. Politische und kulturelle Dimensionen des Kampfes um die Arbeitszeit. (1984)
  • Alfred Sohn-Rethel. (1988)
  • Modernisierung im Zeichen des Drachen. China und der europäische Mythos der Moderne. Reisetagebuch und Gedankenexperimente. (1988)
  • Die Herausforderung der Gewerkschaften. Plädoyers für die Erweiterung ihres politischen und kulturellen Mandats. (1989)
  • Alexander Klugen kanssa: Maßverhältnisse des Politischen: 15 Vorschläge zum Unterscheidungsvermögen. (1992)
  • Kältestrom. (1994)
  • Unbotmäßige Zeitgenossen. Annäherungen und Erinnerungen. (1994)
  • Achtundsechzig. Politische Intellektuelle und die Macht. (1995)
  • Kindheit und Schule in einer Welt der Umbrüche. (1997)
  • Hans Werner Dannowskin kanssa: Königsberg -- Kaliningrad: Reise in die Stadt Kants und Hamanns. (1998)
  • Warum SPD? 7 Argumente für einen nachhaltigen Macht- und Politikwechsel. (1998)
  • Alexander Klugen kanssa: Der unterschätzte Mensch. (2001)
  • Arbeit und menschliche Würde. (2001)
  • Kant und Marx. Ein Epochengespräch. (2003)
  • Wozu noch Gewerkschaften? Eine Streitschrift (2004)
  • Die Faust-Karriere. Vom verzweifelten Intellektuellen zum gescheiterten Unternehmer. (2006)

Aiheesta muualla[muokkaa | muokkaa wikitekstiä]

Tämä filosofiaan liittyvä artikkeli on tynkä. Voit auttaa Wikipediaa laajentamalla artikkelia.